skip to Main Content

Jahresversammlung

Am 6. Dezember 2019 fand die Jahresversammlung der RegioGesellschaft in der
Sparkasse in Freiburg statt. Die wichtigsten Neuerungen und Beschlüsse haben wir hier zur Information zusammengetragen:

1. Neuer Vorstand
Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist weitere kompetente Mitstreiter für unseren Vorstand gewinnen zu können. Die Liste der neu zusammengesetzten Vortandes habe ich beigefügt (s. Anhang). Die Zusammensetzung des neuen Vorstandes bietet eine rojektbezogene Arbeit an.

2. Ehrenvorstandsmitglieder
Die Mitglieder der RegioGesellschaft votieren einstimmig dafür die beiden ehemaligen Präsidenten der RegioGesellschaft Dr. Rolf Böhme und Hermann Frese zu Ehrenvorstandsmitgliedern zu ernennen. Ebenso wurde die Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer wegen ihrer Verdienste um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit am Oberrhein zum Ehrenvorstandsmitglied gewählt.

3. Neuer Internetaufritt der RegioGesellschaft
Die RegioGesellschaft hat sich neu aufgestellt und orientiert. Dazu passt ein moderner, neuer Internetauftritt der in den nächsten Tagen online geht.

4. Beschluss Fusion IGEAP und RegioGesellschaft
Die Interessenemeinschaft für den EuroAirport wurde aus den Reihen der RegioGesellschaft gegründet um die Anliegen südbadischer Flughafen Nutzer besser artikulieren zu können. Um Kräfte zu bündeln und die Unterstützung für den EuroAirport zu forcieren haben die beiden Vereine IGEAP und RegioGesellschaft beschlossen in Zukunft gemeinsam und geschlossen ihre Aktivitäten zu bündeln.

5. Sachstand RegioTriRhena: Verschlankung der Strukturen
Die gemeinsame, trinationale Plattform der 3 regionalen RegioGesellschaften, die RegiTriRhena soll in Zukunft organisatorisch effizienter werden. Deshalb wird die bisherige Vereinsstruktur auf die Vertretung durch die Vorstände reduziert. Die RegioTriRhena veranstaltet jedes Jahr Unternehmensbesuche für seine Mitglieder und koordiniert die Interessen der 3 RegioGesellschaften

6. Europawahl 2019 und Aktivitäten der RegioGesellschaft
Die Europawahl 2019 will die RegioGesellschaft dazu nutzen die grenzregionalen Anliegen transparent zu machen. Europapolitische Themen die unsere Regio betreffen sollen mit EU Parlamentarieren und Europa Vereinigungen diskutiert werden. Im Rahmen dieser Veranstaltungen spielt auch der European Campus der oberrheinischen Universitäten eine wichtige Rolle. Gemeinsam mit der Universität Freiburg wird die RegioGesellschaft dazu eine Veranstaltung im Jahr 2019 durchführen.

7. Broschüre zur Mitgliedergewinnung „Regio im Aufbruch“
Ein Highlight des Jahres 2018 war die Herausgabe der Mitgliederbroschüre „Regio im Aufbruch“, die mit einer Regio-Veranstaltung am 17. September 2018 der Öffentlickeit vorgestellt wurde. Mit prominenten Rednern aus Frankreich und Deutschland wurden unter anderem auch die aktuellen Themen binationaler Gewerbepark Fessenheim und die Reaktivierung der Bahnlinie Freiburg – Colmar thematisiert. Für Ihre eigenen Werbezwecke stellen wir Ihnen gern weitere Exemplare zur Verfügung

8. Namensänderung ohne „Schwarzwald“
Weniger ist mehr beschlossen die Mitglieder hinsichtlich des Namens der RegioGesellschaft. Deshalb wird zukünftig der Namenszusatz „Schwarzwald“ wegfallen.

MC/20.12.2018

Back To Top