Überspringen zu Hauptinhalt
2. Januar 2020
Prosit Regio 2020

Das war ein rauschendes Jahr 2019 für unsere Regio am Oberrhein; Franzosen, Deutsche und Schweizer können sehr zufrieden sein mit dem, was politisch entschieden wurde und rechtlich auf den mühsamen Regionalen Weg gebracht wurde.

Der Anschluss des Euro Airport an das Schienennetz wurde in mehreren Entscheidungen einen wesentlichen Schritt nach vorn gebracht, die Entscheidung, Fessenheim stillzulegen, wurde unumstößlich. Darauf hatte die Region jahrzehntelang gewartet. Ein deutsch-französischer Industriepark nördlich des Atomkraftwerks als steuerlich bevorzugte Sonderwirtschaftszone ist in Planung, erste Gremien wurden gegründet.

Und man mag es kaum glauben: Die Bahnlinie Freiburg Breisach-Colmar rückt in erreichbare Nähe. Eine Studie beurteilt das Projekt positiv. Nun müssen die Planungsraten finanziert werden.
Das Elsass erhält den Namen zurück und außergewöhnliche Privilegien als Europäische Region und die Akteure Brigitte Klinkert und Bürgermeister Oliver Rein werden dafür von höchster französischer Stelle geehrt.

Nur das Projekt des European Campus hat einen kleinen Dämpfer erhalten: zu wenig Fördermittel verteilt auf zu viele Partner. Daran müssen die Verantwortlichen jetzt arbeiten.

Alles in Allem ein Großes Jahr 2019 für die Region am Oberrhein. 2020 wird es schwer haben, diese Erfolge zu toppen. Versuchen wir es.

Ihr Dr. Bernd Dallmann

Präsident der Regiogesellschaft

Deutschlands Einzelhändler, insbesondere an der südbadischen Grenze, sie nehmen den Schweizer Kollegen, insbesondere in Basel,….

Es ist ein bedeutender Schritt für die Stadt Freiburg, der sich da ankündigt, mit der….

Der Prix Bartholdi ist der einzige grenzüberschreitende Preis im Hochschulbereich der Trinationalen Region. Er wurde….

An den Anfang scrollen